Folge uns auf:

Die EifelcupSerie 2022 ist abgeschlossen. 

Die endgültigen Ergebnislisten stehen für Euch bereit. 

Entsprechend unserer Rahmenbedingungen werden von den 10 Eifel-Cup Läufen jeweils die besten 7 Ergebnisse gewertet. Jede/r Läufer/in kann sich  also bis zu 3 Streichergebnisse leisten (Diese sind in den Ergebnislisten durch ein " - " zu erkennen)! 
Gewertet wird, wer an mindestens 5 Läufen teilgenommen hat.

Für Altersklassen, die hier nicht mehr auswählbar sind, hat sich in diesem Jahr leider niemand qualifiziert.

In Kürze wird hier der Termin für die Abschlussveranstaltung bekanntgegeben. 

 

Aktuelles

Unter dem neuen Menüpunkt "Ergebnislisten" in der Kopf- und Fußleiste befinden sich ab sofort alle Eifel-Cup Auswertungen für Eure Einzelwertungen und auch die Teamwertungen.

Beim Eifel-Cup trifft sich die Lauf-Community der Eifel zu gut organisierten Läufen im familiären Umfeld. Egal, ob jung oder alt, ob Laufeinsteiger oder Laufguru, ob Hobby- oder Profiläufer, ob als Einzelstarter oder im Team! Uns alle verbindet die Liebe und Leidenschaft zur schönsten Nebensache der Welt. Wir freuen uns riesig euch 2022 endlich wiederzusehen und gemeinsam mit euch an den Start zu gehen.

25. Rursee Marathon 

Rekorde, Rekorde, Rekorde, so lässt sich das Finale der Eifelcup Serie am letzten Wochenende beim Rursee Marathon zusammenfassen. Zum 25. Jubiläum fiel in diesem Jahr in Einruhr der Startschuss. Und zu diesem Anlass wurden nicht nur jede Menge persönliche Bestzeiten, sondern auch etliche neue Streckenrekorde aufgestellt. 

Bereits am Samstag standen die Schüler und 5km Läufer am Start. Da die landschaftliche Attraktivität dieser Veranstaltung bei den Läufern als besonders beliebt gilt, wurde am Sonntag zur Jubiläumsausgabe, neben dem allseits bekannten Marathon und dem 16,5km Lauf, zum 3. mal auch wieder der Ultralauf über 52km angeboten. Hier wurde die Marathonstrecke um eine Schleife durch den Nationalpark Eifel über Vogelsang erweitert. Insgesamt gingen 1516 Teilnehmer/innen bei schönstem Herbstwetter auf die profilierten Strecken.

Im Ziel traf sich die Läuferfamilie dann wieder traditionsgemäß im großen Zelt zur Schlacht am Kuchenbuffet und anschießendem Plausch. Bei gemütlichem Beisammensein, wurde so das Erlebte nochmal Revue passiert und die Sieger entsprechend geehrt und gefeiert. Die einzelnen Ergebnisse können unter dem beigefügten Link abgerufen werden. Wir gratulieren allen Läufern zu den tollen Ergebnissen.   

Wir bedanken uns ganz, ganz herzlich bei Alfred Hüpgen und seinem gesamten Orga-Team, sowie allen Helfern und Sponsoren, dafür, dass Ihr uns Läufern, Jahr für Jahr dieses tolle Naturerlebnis mit allem Drum und Dran ermöglicht und weiterhin dabei seid. :)

DANKE!   

34. Volkslauf in Scheven 

Am Samstag war der Eifelcup zu Gast in Scheven. Bereits zum 34. Mal wurde hier der Volkslauf ausgetragen. Insgesamt gingen 120 Läufer/innen auf die bekannten Strecken. Nach einem heftigen Regenschauer während des 5km Jedermannlaufs, kam dann pünktlich zum Hauptlauf die Sonne raus, so dass die Läufer die Strecke trockenen Fußes genießen konnten. Besonderes Highlight bildeten hierbei die allseits beliebten “Motivationsschilder“, die entlang der Strecke aufgestellt wurden. Im Ziel gab es dann für jeden eine verdiente Medaille. 

Siegerin bei den Damen wurde mit einem neuen Streckenrekord 1. Sonja Vernikov in 0:38:49 (Ski-Keller KaulandSchroiff) vor 2. Nora Schmitz in 0:41:26 (LC Euskirchen) und 3. Anja Berners in 0:47:48 (TV Konzen). 

Bei den Herren siegte 1. Luca Brang in 0:36:07 (LG Kreis Ahrweiler) vor Markus Seidenfaden in 0:36:38 (LC Euskirchen) und Jens Diblik in 0:39:11 (SG Sportfreunde 69).

Teilnehmerstärkster Verein wurde in diesem Jahr der LC Euskirchen, der traditionell mit einer dicken Fleischwurst und einem 5l Partyfass Kölsch belohnt wurde. 

Auch von unserer Seite nochmal herzlichen Glückwunsch an alle Läufer. 

Ein riesiger Dank geht an den Vorstand des FC Scheven und der SG Keldenich/Scheven, sowie an all jene, die tatkräftig mit angepackt, uns finanziell und mit Manpower unterstützt und somit zum Gelingen dieser schönen Veranstaltung beigetragen haben.

44. Monschau Marathon

Eifelcup goes Monschau-Marathon. Am Samstag startete die Premiere des 1. Eifel-Panorama Laufs in Rahmen des Monschau Marathons. Pünktlich um 15:15 Uhr fiel der Startschuss für 104 Läufer/innen. Vom Dorfplatz in Konzen ging es durch das Monschauer Heckenland, vorbei an Äcker und Weidevieh, Richtung Venn zum Steling.  Bei schönstem Sonnenschein und bester Sicht, bot sich in östlicher Richtung ein herrlicher Blick über den Nationalpark Eifel. Von dort ging es dann wieder zurück Dorfplatz. Knapp 200HM galt es auf der 10 Km Runde zu bewältigen. 

Schnellster bei den Herren war 1. Markus Seidenfaden in 0:36:03 vor 2. Nick Vlasak in 0:37:41 (LuT Aschaffenburg) und 3. Sebastian Loben in 0:40:27. 

Bei den Damen siegte 1. Nora Schmitz in 0:41:37 (LC Euskirchen) vor Anika Fels in 0:42:57 (RunningCrew Münster) und Franziska Walbrül in 0:45:44 (LAZ Puma Rhein-Sieg).  

Auch der Sonntag bot ein reichhaltiges Angebot an verschiedensten Distanzen. Im Rahmen des 100- jährigen Bestehens, wurde erstmals zum Marathon und Ultra K56, auch ein Ultra K70 angeboten. Alle Läufe gingen mit den Ergebnissen in die Eifelcup Wertung ein. Und so konnte wohl jeder Läufer seine passende Herausforderung finden. Egal für welche Distanz ihr euch entschieden habt, ihr alle seid Sieger!! Unseren herzlichsten Glückwunsch. Die Ergebnisse im einzelnen findet ihr auf der Homepage des Monschau Marathon. Wir halten abschließend fest, es war uns eine besondere Freude in Monschau zu Gast gewesen zu sein. Die Stimmung an und auf der Strecke war an beiden Tagen wieder einzigartig. Mit viel Herzblut wurden die Läufer unterwegs verpflegt und angefeuert. Wir durften ein ganz tolles und liebevoll organisiertes, familiäres Läuferfest unter Freunden erleben. 

Daher danken wir ganz herzlich dem MoMa Running Team und dem TV Konzen, sowie den über 400 Helfen/innen die dieses Läuferfest möglich gemacht haben und freuen uns tierisch auf 2023.  

 

18. Enrom in Form in Steckenborn

Heute lud der SC Komet Steckenborn zum 18. "Enorm in Form in Steckenborn" ein. 111 Läufer/innen folgten der Einladung und nahmen an dem Hauptlauf über die 10km teil. Die Strecke verlief über Felder und durch Wälder, auf und ab, und wie es sich für einen richtigen Eifelcup-Lauf gehört, wurde sie gespickt mit rund 200 Höhenmeter, die es zu bewältigen gab. Da schmeckte der verdiente Kuchen im Ziel doch gleich doppelt so gut.   

Am schnellsten bei Herren war auf Platz 1. Michael Potthoff vom DLC Aachen in 00:36:15, vor Platz 2. Markus Seidenfaden in 00:36:27 und Platz 3. Tobias Esselborn vom LC Euskirchen in 00:37:56. 

Schnellste bei den Damen war auf Platz 1. Gaby Andres vom Skikeller Kauland & Schroiff in 00:43:22 vor Platz 2. Tamara Fischer von Hansa Simmerath in 00:45:57 und Platz 3. Sarah Kirner in 00:46:15. 

Allen 111 Teilenehmer/innen unseren herzlichsten Glückwunsch. Wir freuen uns, dass ihr dabei ward!!! Vielen herzlichen Dank an die Laufabteilung und allen Helfer/innen des SC Komet Steckenborn für diese schöne Veranstaltung. 

 

28. Ahbach-Lauf

54 Läufer machten sich am Samstag auf den Weg nach Leudersdorf um am 28. Ahbach-Lauf, dem ehem. Osterlauf, teilzunehmen. Der Veranstalter vom TuS Ahbach plante eine neue Strecke, und so gingen die Teilnehmer um kurz nach vier auf den profilierten 5,1km Rundkurs mit satten 96HM. Diesen galt es dann im Hauptlauf 2x zu bewältigen. Über Wiese und Feld, Stock und Stein, bergauf, bergab bot sich den Läufern immer wieder ein wunderschöner Weitblick über Aremberg, die hohe Acht und Nürburg. 

Sieger bei den Herren wurde Markus Seidenfaden (00:37:58) vor Joe Körbs (00:42:51) und Devin Nottelmann (00:43:01). 

Bei den Damen siegte Nora Schmitz (00:43:01) vor Tamara Fischer (00:49:44) und Christine Becker (00:53:49) 

Wir gratulieren allen Läufern zum Finish und bedanken und für Eure Teilnahme. Ebenso bedanken wir uns beim TuS Ahbach für die Organisation und allen Helfern und Sponsoren. 

 

26. Römerkanal-Volkslauf

Nur zwei Tage nach dem letzten Eifelcup-Lauf, führte die Reise zum 26. Römerkanal-Volkslauf des TuS Kreuzweingarten-Rheder. Dieser findet traditionell im Rahmen der TuS Sporttage auf dem Sportplatz "Am Römerkanal" statt. Der Wetterbericht sagte Temperaturen über 34 Grad voraus, und so wurde kurzerhand eine zusätzliche Verpflegungsstation und eine Regendusche zur Abkühlung auf der Strecke integriert. Diese wurde von den insgesamt 112 Läufern/innen, die über den gesamten Nachmittag die verschiedensten Distanzen gingen, dankbar angenommen. Der Hauptlauf startete dann um kurz nach 18:00 Uhr. Hierfür mussten wie immer 3 Runden absolviert werden.  

Die drei Erstplatzierten bei den Frauen waren 1. Nora Schmitz (0:41:22) 2. Franziska Walbrül (0:48:26) 3. Petra Krämer-Wolf (0:50:20) 

Bei den Herren siegte 1. Markus Seidenfaden (0:37:29) vor 2. Jens Diblik (0:41:38) und 3. Henrik Zöll (0:42:40)

Herzlichen Glückwusch an alle Teilnehmer/innen, die sich bei diesen tropischen Temperaturen der Herausforderung stellten. Vielen Dank an den TuS Kreuzweingarten-Rheder, der diese Veranstaltung liebevoll organisiert und besonders die kleinen Läufer ganz "Groß" in den Mittelpunkt gestellt haben. Vielen Dank an alle Helfer und Sponsoren, für ihren Einsatz und die Unterstützung. 

29. Rund um Köchel  

Knapp 8 Wochen mussten sich die Eifelcup Läufer gedulden. Heute hieß es dann endlich wieder Laufstrecke frei. Kurz nach 18:00 Uhr fiel der Startschuss zum "Rund um Köchel" in Marmagen. Die SG Sportfreunde 69 hatten im Rahmen ihrer Sportwoche zum 29. mal eingeladen und insgesamt 122 Teilnehmer/innen sind dieser Einladung gefolgt. Wie immer war die Veranstaltung top organisiert. Auf Grund der warmen Temperaturen wurde kurzerhand noch für eine zusätzliche Abkühlung auf der Strecke gesorgt. Alle Läufer/innen kamen gesund und munter ins Ziel. Traditionell freuten sich nicht nur die erst Platzierten Läufer, sondern auch die 1-3 platzierten in der jeweiligen AK über das leckere Nudelpräsent. 

Die schnellsten bei den Herren waren Maciek Miereczko (0:34:48) vor Markus Seidenfaden (0:35:56) und Jens Diblik (0:39:38). 

Bei den Damen siegte Nora Schmitz (0:39:55) vor Michelle Jansen (0:43:10) und Yvonne Kalbusch-Fürsatz (0:45:54).  

Wir gratulieren allen Teilnehmer/innen zum Finish und der SG 69 zum Abschluss der gelungenen Veranstaltung. Herzlichen Dank an alle Helfer.

Ergebnisse und Urkunden gibt es bei Race Result und in den nächsten Tagen auch hier auf der Homepage.  

 

1. Simmerather Kraremannslauf 

Heute startete die Hansa-Gemeinschaft 1921 e.V. Simmerath den       1. Simmerather Kraremannslauf und wir würden sagen, die Premiere ist mehr als geglückt!! Insgesamt standen 211 große und kleine Teilnehmer/innen bei bestem Laufwetter an der Startlinie. Integriert wurde, der unter neuem Namen organisierte Lauf, in den Verkaufsoffenen Sonntag und in das erste Simmerather Street Food Festival. So gab es nicht nur jede menge Spaß auf, sondern im Anschluss auch neben der Strecke. Für entsprechende Stimmung und gute Unterhaltung gab es eine Showbühne an Start und Ziel. Zusätzlich heizte die Sambaband Sambamigos den Läufern entlang der Strecke ordentlich ein.   

Ein ganz dickes Lob und herzliches Dankeschön an den Veranstalter, allen Helfern, den Streckenposten, den Verpflegungsstationen, den fleißigen Bienchen im Hintergrund, den Sponsoren und natürlich auch allen Läufern!! 

Herzlichen Glückwunsch. 

Die offiziellen Ergebnisse findet ihr wie immer auf Race Result und in den nächsten Tagen auch hier auf unserer Homepage. 

16. Chlodwiglauf in Zülpich

Der Eifelcup 2022 ist ins Jubiläumsjahr gestartet

Vor 30 Jahren, am 10.05.1992 startete der 1. Wertungslauf der Serie mit einem Volkslauf über 9,5km in Udenbreth. Weitere 6 Läufe folgten in diesem Jahr. In Hollerath, Lampertatal, Keldenich, Oleftal, Scheven und Morsbach. In diesem Jahr startete der 1. Lauf in Zülpich. Seit 2005 ist der Chlodwiglauf fester Bestandteil des Eifelcups, und so fiel pünktlich um 15:30 Uhr der Startschuss zum diesjährigen Hauptlauf. Wie es sich für einen richtigen Eifel-Cup Läufer gehört, trotzten 124 Läufer/innen den winterlichen Bedingungen und gingen trotz Schnee und kühlen Temperaturen, gut gelaunt auf die Strecke. So munkelte man im Vorfeld, sollten heute einige "Bestzeiten" fallen, da die Runde, statt der versprochenen knapp 10km, nur eine Länge von 8,5km hatte. Die Läufer nahmen es gelassen. So wurden fleißig die ersten Punkte für die Wertung gesammelt, und endlich wieder Wettkampfluft geschnuppert.    

Wir gratulieren ALLEN Läufer/innen ganz herzlich zum Finish und freuen uns, das ihr dabei wart!! 

Die schnellsten bei den Herren waren Ralf Ulmer (0:28:49) vor Tobias Esselborn (0:29:57), beide LC Euskirchen, und Markus Seidenfaden (0:30:20). 

Bei den Damen siegte Nora Schmitz (0:32:52) vor Johanna Küpper (0:34:54), ebenfalls beide LC Euskirchen, und Celine Schneider (0:35:00) LAZ Puma Rhein-Sieg.   

Ganz herzlich möchten wir uns in diesem Zusammenhang noch einmal beim TUS Zülpich für die Organisation und die Ausrichtung des Laufs, sowie bei all unseren Sponsoren und Helfern bedanken. Ohne Euch ist so eine Veranstaltung gar nicht möglich!!  

Grußwort Orga-Team

Liebe Laufbegeisterte,

auch wenn die Corona Situation noch sehr angespannt ist, zeigt es sich, dass die Lage für Sport im Freien wieder besser wird. Deshalb hat das Orga-Team in den letzten Monaten fleißig gewerkelt und ein neues Rahmenkonzept auf die Beine gestellt. Ihr dürft gespannt sein. Wir freuen uns riesig, dass alle Vereine weiterhin bei der Serie dabeibleiben und ihre Läufe für 2022 geplant haben. 

Ganz herzlich  begrüßen wir unsere Freunde von der Hansa-Gemeinschaft Simmerath, die unsere Serie ab diesem Jahr mit ihrem Lauf bereichern wird. 

Die aktuellen Termine findet ihr (inklusive der aktuellen Regularien) unter dem Reiter "Wettbewerbe" auf unserer neu gestalteten Homepage.

Ab sofort informieren wir euch auch über Social Media, auf Facebook und Instagram. Schaut einfach mal vorbei und lasst uns gerne ein Like da. 
 

Bis dahin, bleibt gesund

Euer ORGA-Team

Grußwort von Landrat
Markus Ramers

Liebe Lauf-Community und alle die sich gerne dem Laufsport anschließen möchten, herzlich willkommen auf der Homepage des Eifel-Cups.

Bei der Laufserie des Eifel-Cups steht der Spaß am Sport und die Freude an der Bewegung im Vordergrund. Die unterschiedlichen Vereine und Organisatoren möchten allen, Jüngeren wie Älteren, Freizeitsportlern wie Profis, ein tolles Lauferlebnis bieten. Wenn persönliche Rekorde fallen freuen wir uns gemeinsam, aber vor allem das Dabeisein zählt. Also schließt Euch an, um die abwechslungsreichen Laufstrecken und Events des Eifel-Cups zu erleben. 

Die Organisatoren sind mit großem Engagement dabei und sorgen dafür, dass alle Läuferinnen und Läufer vor, während und nach dem Wettkampf bestens versorgt werden. 

Einige der Strecken habe ich in den vergangenen Jahren schon als Teilnehmer kennenlernen dürfen. Insofern übernehme ich die Schirmherrschaft unserer Laufserie ausgesprochen gerne. Der Laufsport eignet sich hervorragend dazu, die Hektik des Alltags hinter sich zu lassen, Stress abzubauen und durchzuatmen. Und in Vorbereitung einer Teilnahme am Eifel-Cup fällt das Training sicher gleich viel leichter. 

Deshalb freue ich mich auf den gemeinsamen Startschuss. Wir sehen uns auf der Strecke!

Euer Landrat 

Markus Ramers